*Lactat bei Sperre? was sagen die Fachleute?

Wichtig ist hier ganz schnell RICHTIG zu reagieren
Antworten
Benutzeravatar
greycie
Administrator
Beiträge: 14354
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

*Lactat bei Sperre? was sagen die Fachleute?

Beitrag von greycie » Mi 18. Mai 2016, 12:41

in diesem Blog schreibt eine Tierbesitzerin (ich glaub ohne eigenen medizinischen Backround) das Lactat dem Grey bei Sperre verarbreicht werden muss.

Lactat wird ja vom Muskel als Abfallprodukt bei einer Sperre freigesetzt - meine bisherigen Erkenntnisse sind, das dem bereits mit Lactat überlaufenem Stoffwechsel auf gar keinen Fall noch mehr Lactat in Form einer Infusion zugeführt werden darf.

Wie sehen das die Fachleute?

[quote]Jetzt kann man den Leberstoffwechsel des gesunden Hundes nutzen, der aus einem mmol Lactat ein mmol Bicarbonat herstellt. Bekannte Leberwerte sind im Falle der Sperre hilfreich!
Über diesen sozusagen indirekten Weg kann dem Hund innerhalb der kürzestmöglichen Zeit die größte Menge an Basen über die Blutbahn zur direkten Verwertung zur Verfügung gestellt werden. Deshalb sind nach Greyhoundsperre mindestens ein Liter, besser noch zwei Liter Ringerlactat-Lösung so zeitnah wie möglich intravenös zu verabreichen. Zwei Liter werden gerne auf ca. drei Stunden Infusionszeit aufgeteilt.
Warum nun aber Lactat, eine Säure geben, wenn der Hund doch schon so stark übersäuert ist?
[b] Es ist nicht möglich eine hochkonzentrierte basische Infusionslösung stabil herzustellen.
Also nutzt man den "Trick" über den Leberstoffwechsel sehr schnell eine Säure in eine Base umwandeln zu können und gibt Lactat in Ringerlösung, die zusätzlich noch nützliche Elektrolyte enthält.[/b]
Das Problem ist, dass die meisten Greyhoundbesitzer, schlimmer noch die sogenannten Tierschützer, von diesen Stoffwechselvorgängen wenig bis gar nichts wissen.
Auch nicht alle Tierärzte wissen darüber Bescheid, die Greyhoundsperre stellt ja auch ein in Deutschland sehr selten auftretendes Problem dar. Selbst wenn im Studium darüber etwas gelehrt worden wäre, wäre es nur zu verständlich, wenn es irgendwann in Vergessenheit geriete.[/quote]

http://tagebuchelectra.blogspot.de/p/blog-page.html?m=1

wir haben hier diskutiert
http://www.info-hz.de/greyhound/viewtop ... 196&t=8608

Antworten

Zurück zu „Greyhoundsperre“