EN/DE: Tip Top Bowie

Antworten
Benutzeravatar
Greyhound-Forum
Administrator
Beiträge: 14732
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

EN/DE: Tip Top Bowie

Beitrag von Greyhound-Forum » Mi 17. Mär 2021, 10:37

Mothering Sunday, saw the happy conclusion of the most poignant tales to emerge from greyhound racing in many a day writes Floyd Amphlett.

Many reading this may be aware of most of the story, even though it doesn’t concern one of the well known stars of the track. It was first beautifully chronicled by Paul Duffett in the Racing Post roughly 17 months ago. For those who haven’t heard the tale . . .

It began just short of four years ago when Gorey breeder Paul Ryan bred a litter by Tullymurry Act out of Altesse Tiptop. Among the litter of ten was a pup who stood out from the rest. With a blue right eye and brown left eye, the handsome black and white was originally a concern for his breeder. But following a veterinary check, the pup’s eyesight was confirmed to be perfectly normal. Paul did some research and discovered that the most famous individual with dual coloured eyes was pop superstar David Bowie.

Paul decided to share his news with a Facebook group which alerted Julie Meadows. As a devoted David Bowie fan in her teens, Julie felt an immediate connection with the young pup.

At the time, Julie was struggling. Her 29 year old son Liam had “gone to sleep and not woken up” just three months earlier, on 11th January. It was later discovered that he had a previously undiagnosed heart condition. Julie was bereft.

As she battled the darkness, greyhounds were Julie’s salvation. Working nights at a supermarket, she was a volunteer with Crayford trainer Nick Carter in her spare time. She had kept in touch with the Ryan family and followed Bowie’s early career. He won at Enniscorthy and at Shelbourne but as he approached his second birthday, Paul decided it was time he was sold. The dog was duly advertised on the greyhound-data website.

Unbeknown to Julie, Nick Carter and partner Lisa Robbins had got together with owners Charlie Hirons and John Bottomley and contacted Paul Ryan. Bowie was more expensive than the trio had bargained for, but when the breeder heard their plan, he agreed to drop the price. The whole thing was to be kept secret.

On Jul 19th, Julie and Bowie came eye to eye for the first time. Julie made her way to the sixth kennel on the block where there was a new dog. The whole scene was filmed by Lisa’s daughter Daisy and when the touching video was screened on Facebook, things started to go manic. Julie was contacted by greyhound followers from all over the world as they shared in her joy.

By the standards of the ‘Tiptop’ kennel, Bowie was an unexceptional racing dog. His most notable win was in a six bend Owners Bonus Final at Crayford. In fact, it was as a result of the apparent OTT celebrations that first attracted Paul Duffett to unravel Bowie’s story. He was eventually retired in January after picking up a gracilis injury.

Paul Ryan said: “Bowie should have been a far faster dog than he showed. He was A2 when he was with us but he picked up a gracilis injury early in his career and its unusual for them to come back at all. Also, Crayford wasn’t really his track, he didn’t really see out the 540 metres.

“But this isn’t really a story about his ability. He was a grader not a Derby dog. It is a story about a dog helping a lady get through her suffering after her loss. It all worked out so well.”

Julie said: “Bowie came home on Sunday and the coincidence didn’t originally occur to me that it would be on Mothering Sunday. But there are so many strange coincidences surrounding what happened with Bowie. It turned out that I actually became a Facebook friend with Paul, earlier in the day, on the day that Liam died. Bowie came along just when I needed him.

“According to a Native American myth, dogs with one blue eye and one brown eye can see both heaven and earth at the same time, this is why Bowie is so special to me
“As David Bowie sang in his song Starman – “There’s a starman waiting in the sky, he’d like to come and meet us but he thinks he’d blow our minds” and blow my mind he certainly does. So for that a million thank yous to Paul, Nick, Lisa, John & Charlie for my Diamond Dog.
Happy retirement Bowie and welcome home my beautiful, stunning boy.”

The story of Tip Top Bowie was made into a video by Paul Ryan who then added his own musical twist by adding the Don Henley song Taking You Home. The original Eagles version will be blocked by Youtube under copyright restrictions, though this studio version still tells the tale.
Video:
Am Muttertag sah Floyd Amphlett den glücklichen Abschluss der ergreifendsten Geschichten, die vor vielen Tagen aus dem Greyhound Rennen hervorgingen.
Viele, die dies lesen, kennen möglicherweise den größten Teil der Geschichte, auch wenn es sich nicht um einen der bekanntesten Stars der Rennbahn handelt.
Es wurde vor ungefähr 17 Monaten von Paul Duffett in der Racing Post wunderschön zum ersten Mal aufgezeichnet.
Für diejenigen, die die Geschichte noch nicht gehört haben. . .
Es begann knapp vor vier Jahren als der Züchter Paul Ryan einen Wurf von Tullymurry Act und Altesse Tiptop züchtete. Unter den zehn Welpen im Wurf war ein Welpe, der sich von den anderen abhob. Mit einem blauen rechten Auge und einem braunen linken Auge. Das hübsche Schwarz-Weiß war ursprünglich ein Anliegen für seinen Züchter.
Nach einer tierärztlichen Untersuchung wurde jedoch bestätigt, dass das Sehvermögen des Welpen völlig normal war. Paul recherchierte und entdeckte, dass der berühmteste Mensch mit zweifarbigen Augen der Pop-Superstar David Bowie war.
Paul beschloss, seine Neuigkeiten mit einer Facebook-Gruppe zu teilen, die Julie Meadows alarmierte. Als begeisterter David Bowie-Fan im Teenageralter fühlte Julie eine unmittelbare Verbindung mit dem jungen Welpen.
Zu der Zeit kämpfte Julie mit ihrer Traurigkeit. Ihr 29-jähriger Sohn Liam war erst drei Monate zuvor, am 11. Januar, „eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht“. Es wurde später entdeckt, dass er eine zuvor nicht diagnostizierte Herzerkrankung hatte.
Julie war wie beraubt. Als sie gegen die Dunkelheit kämpfte, waren Greyhounds Julies Rettung. Sie arbeitete nachts in einem Supermarkt und war in ihrer Freizeit Freiwillige bei dem Crayford-Trainer Nick Carter.
Sie war mit der Familie Ryan in Kontakt geblieben und hatte Bowies frühe Karriere verfolgt. Er gewann in Enniscorthy und in Shelbourne, aber als er sich seinem zweiten Geburtstag näherte, entschied Paul Ryan, dass es Zeit war, Bowie zu verkaufen. Der Hund wurde ordnungsgemäß auf der Greyhound-Data Website beworben.
Unbekannt für Julie hatten sich Nick Carter und Partnerin Lisa Robbins mit den Besitzern Charlie Hirons und John Bottomley getroffen und Paul Ryan kontaktiert.
Bowie war teurer als das Trio erwartet hatte, aber als der Züchter von ihren Plan hörte, stimmte er zu, den Preis zu senken.
Das Ganze sollte geheim gehalten werden.
Am 19. Juli trafen sich Julie und Bowie zum ersten Mal. Julie machte sich auf den Weg zum sechsten Zwinger im Block, wo es einen neuen Hund gab.
Die ganze Szene wurde von Lisas Tochter Daisy gefilmt und als das berührende Video auf Facebook gezeigt wurde begannen die Dinge verrückt zu werden. Julie wurde von Greyhound Anhängern aus der ganzen Welt kontaktiert, die an ihrer Freude teilnahmen.
Nach den Maßstäben des Tiptop-Zwingers war Bowie ein außergewöhnlicher Rennhund.
Sein bemerkenswertester Sieg war in einem Six Bend Owners Bonus Finale in Crayford.
Tatsächlich war es das Ergebnis der offensichtlichen OTT-Feierlichkeiten, die Paul Duffett (Racing Post) zum ersten Mal dazu veranlassten, Bowies Geschichte zu erzählen.
Bowie wurde schließlich im Januar in den Ruhestand versetzt, nachdem er sich eine Gracilis-Verletzung zugezogen hatte.
Paul Ryan sagte: „Bowie hätte ein viel schnellerer Hund sein sollen, als er gezeigt hat. Er war A2, als er bei uns war, aber er hat sich zu Beginn seiner Karriere eine Gracilis-Verletzung zugezogen und es ist ungewöhnlich, dass sie danach überhaupt zurückkommen.
Außerdem war Crayford nicht wirklich seine Strecke, er war für die 540 Meter nicht wirklich geeignet.
"Aber das ist nicht wirklich eine Geschichte über seine Fähigkeiten. Er war ein Grader, kein Derby-Hund. Es ist eine Geschichte über einen Hund, der einer Frau hilft, ihr Leiden nach ihrem Verlust zu überwinden."

Es hat alles so gut geklappt. Julie sagte: "Bowie kam am Sonntag nach Hause und der Zufall kam mir ursprünglich nicht in den Sinn, dass es am Muttertag sein würde. Aber es gibt so viele seltsame Zufälle in Bezug auf das, was mit Bowie passiert ist. Es stellte sich heraus, dass ich früh morgens am Tag als Liam starb tatsächlich ein Facebook-Freund von Paul wurde. Bowie kam genau dann, wann ich ihn brauchte. Nach einem Mythos der amerikanischen Ureinwohner können Hunde mit einem blauen und einem braunen Auge gleichzeitig Himmel und Erde sehen. Deshalb ist Bowie für mich so besonders . Als David Bowie in seinem Lied Starman sang: "Da wartet ein Sternenmann am Himmel, er würde gerne kommen und uns treffen, aber er glaubt, er würde uns um den Verstand bringen "und mein Verstand würde er mit Sicherheit umhauen. Dafür eine Million Dankeschön an Paul, Nick, Lisa, John & Charlie für meinen Diamond Dog. Alles Gute zum Ruhestand Bowie und willkommen zu Hause, mein wunderschöner, umwerfender Junge. “
Die Geschichte von Tip Top Bowie wurde von Paul Ryan in ein Video umgewandelt, der dann seine eigene musikalische Wendung hinzufügte, indem er den Don Henley-Song Taking You Home hinzufügte. Die ursprüngliche Eagles-Version wird von Youtube unter urheberrechtlichen Beschränkungen blockiert, obwohl diese Studio-Version immer noch die Geschichte erzählt.
http://greyhoundstar.co.uk/tip-top-bowi ... 72CW_kjlHk

Video von ihrem ersten Treffen:


Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!

Benutzeravatar
Greyhoundhenry
Beiträge: 4680
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 20:40

Re: EN/DE: Tip Top Bowie

Beitrag von Greyhoundhenry » Mi 17. Mär 2021, 11:00

"heart"

Ich habe die Geschichte mitverfolgt.
Gabi, Rainer, Frau Katastrophe Bonnie, Nikita, der weltbeste Greyhound Henry für immer im Herzen
Bild
Alle unsere Beiträge sind unsere Meinung und sollen nicht ohne Rückfragen kopiert und anderweitig veröffentlicht werden

Antworten

Zurück zu „UK Information / Informationen aus England“