EN: GreyhoundWednesdayWisdom

Antworten
Benutzeravatar
Greyhound-Forum
Administrator
Beiträge: 14732
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

EN: GreyhoundWednesdayWisdom

Beitrag von Greyhound-Forum » Mi 14. Apr 2021, 16:47

The Irish Retired Greyhound Trust
(IRGT) was established in 1997 and since then many thousands of retired Irish Greyhounds have been rehomed through, or with the support of, the IRGT.
Today, we're excited to share something with you that we've been working on behind the scenes over the last few months.
Over the coming 3 months, every Wednesday we'll be bringing you some #GreyhoundWednesdayWisdom which we hope will help you to learn more about greyhounds and help you prepare for your new family pet.
We've worked with Vets and professionals in the animal healthcare world to bring you information you can trust and the videos will include helpful information on all aspects of your greyhounds health and wellbeing including:
🐾 Preparing your home for a retired greyhound
🐾 How to check your greyhound's health
🐾 Exercising and caring for your greyhound
🐾 Nutrition and feeding your greyhound
🐾 and much more.
In this video, Part 1 of the series, we will introduce you to the IRGT (that's us!), what we do and how we can help you to either rehome your retired greyhound or welcome a retired greyhound as a pet into your family home.
We hope you find the series helpful and check back next week for the first of our Vet videos.


https://www.facebook.com aufrufen und dann
/754657107946725/videos/454574469096826
dahinter setzen!
Leider lässt sich der Link anders nicht öffnen
Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!

Benutzeravatar
Greyhound-Forum
Administrator
Beiträge: 14732
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

Re: EN: GreyhoundWednesdayWisdom

Beitrag von Greyhound-Forum » So 23. Mai 2021, 13:41

Barry Coleman (folgend B.C.),
Care und Welfare Manager, Greyhound Racing Ireland:

Der IRGT (Irish Retired Greyhound Trust) ist eine registrierte Wohltätigkeitsorganisation, gegründet 1997. Sie feiert 2022 feiert silbernes Jubiläum. Gegründet um Besitzern die Vermittlung ihrer Rennhunde zu ermöglichen, wenn diese ihre Rennaktivitäten aufhören. Es war/ist wichtig, dass die Industrie so ein Programm kreierte um neue Homes (Zuhause) für die Hunde zu finden resp. dafür zu sorgen, dass diese auch in Zukunft zur Verfügung stehen würden.
Seit 2015 bis heute haben etwa 7000 Greyhounds (folgend GH) direkt oder indirekt über den IRGT ein neues Zuhause gefunden.
3600 GH sind direkt vom IRGT vermittelt worden und zusätzliche 3400 GH sind über private Vermittlungsorganisationen vermittelt wordem. In 2020 waren es 1800, 800 direkt über den IRGT. Dieses Jahr bisher etwa 280 GH bis März 2021 und wir hoffen weiterhin noch bessere Zahlen zu erreichen. Im März 21 allein wurden 145 GH direkt über den IRGT vermittelt. Das ist ein Meilenstein den wir mit noch besseren Zahlen auch in den kommenden Monaten erreichen wollen.

Joanne Murray (folgend J.M.),
Welfare Officer, Greyhound Racing Ireland:

Jede*r Besitzer*in der seinen GH rehomen (vermitteln) möchte kann den IRGT kontaktieren und wir setzen seinen Namen (des Hundes, anm.d.Ü.) auf die RH (rehoming) Liste. Wir möchten drei Fotos und ein ausgefülltes, scharfes Profil des Hundes. Das Profil fragt etwas mehr ab über das Temperament, wie der GH mit Kleinhunden und Kindern aus kommt, medizinische/körperliche Probleme und über die generelle Persönlichkeit.
Wir teilen dann dies Infos mit unseren Rehoming Organisationen. Die Besitzer müssen dann den GH zum Tierarzt bringen für das RH-/Vermittlungs- Prozedere. Dies beinhaltet die Kastration, das Erstellen des Haustierpasses, Tollwutimpfung sowie 7 in 1 Impfung mit Zwingerhusten und die Behandlung/Profilaxe gegen Flöhe/zecken und Würmer.
Jeder GH hat seine/ihre eigene Persönlichkeit und ihre/seine eigenen, verschiedenen Bedürfnisse. Wir möchten sicher stellen und versuchen, dass der GH und die neue Familie gut zusammen passen. Also sollen alle GH ein Profil haben, so dass wir bessere Einsicht in ihre Persönlichkeit haben und sehen können zu welcher Familie der GH passen würde.
In unserem Care Center werden wir auch eine Besucherlounge haben so, dass Interessenten die Hunde besuchen und kennen lernen können bevor sie den GH nach Hause nehmen.

B.C.:
Der IRGT wird finanziert von GH Besitzern mit einer 2% Beteiligung der Gewinner- Preisgelder (aus den Rennen, anm.d.Ü.). Der IRGT wird übers Jahr verteilt Fundraising Events und Initiativen veranstalten/unterstützen, Spenden aus der Öffentlichkeit und der Industrie entgegen nehmen und Begünstigter verschiedner Fundraising Initiativen sein die von Teilnehmern der Industrie organisiert werden. Die Gelder werden eingesetzt für die Tierärztlichen Leistungen im Zusammenhang mit der Vermittlung, wie Kastration, Impfungen, Zahnbehandlungen, Floh-Zecken- und Wurmbehandlungen und medizinische Checkups vor der Reise.
Wir unterstützen auch private RH Organisationen für tierärztlichen Beistand und Transportkosten, denn die meisten GH werden nach Europa vermittelt. Wir vermittelten aber auch in die USA und Kanada und in Irland selbst.
Als Dritten Ausgabepunkt haben wir den Domestic rehoming Incentive (Ansporn), was wir im Juli 2019 starteten. Dabei bekommt jede private RH Organisation für jeden in Irland vermittelten Hund 100 EURO.
Denn es ist wichtig, dass auch in Irland GH vermittelt werden, je mehr, je besser. Wenn die Leute die Hunde auf der Strasse sehen werden sie eher in Betracht ziehen einen GH aufzunehmen.

J.M.:
Die GH Besitzer haben auch die Möglichkeit den GH durch das Care center vermitteln zu lassen. Nachdem sie das Vermittlungsprozedere für ihren Hund gemacht haben können sie ihren GH auch zum Care Center bringen wo er auf seine neue Familie warten kann. Im Care Center werden wir den GH auf sein neues Leben vorbereiten.. Es gibt eine Sozialisierungsstrategie für jeden GH. Dazu gehört „hands-on" Training, Zeit in einer realistischen Wohnumgebung, ihn vertraut machen mit Treppen, Staubsauger und üblichen Geräuschen. Man kann da auch, wenn man mit einem Hund „gemached" (abgestimmt) wurde zeit mit ihm verbringen und ihn kennen lernen bevor man ihn nach Hause nimmt.
GH's sind wunderbare Haustiere, sie sind fügsam, easy going, brauchen nicht all zu viel Training, 2x20 Min. Spaziergang am Tag und sie sind zufrieden auf etwas weichem bequem zu liegen. Sie haben kurzes, unkompliziertes Fell das nicht viel Arbeit macht und sie haben eine sanfte, entspannte Persönlichkeit die ihnen hilft sich einzuleben.

B.C.:
Wir vermitteln nach Irland, UK, acht Destinationen in Europa und haben auch nach USA/Kanada (mit Greyhounds Pets of America) vermittelt. Allerdings sind die Flugtransportkosten durch die Decke gegangen, so dass wir das erst mal stoppen mussten. Ich bin aber sehr ambitioniert/zuversichtlich, dass wir das wieder aufnehmen können, wenn der Flugverkehr sich normalisiert und die Kosten wieder in den Rahmen von vor Corona fallen. es ist ein ehrgeiziges Projekt mit den Amerikanern aber sie sind sehr interessiert irische GH in USA Und Kanada zu rehomen.

J.M.:
Jeder der sich für einen GH interessiert kann sich bei IRGT melden. Irischen Interessenten schicken wir einen Fragebogen um mehr über die Familie und deren Hintergrund zu erfahren um herauszufinden welcher Hund zu ihnen passen könnte. Einer unserer welfare Officers wird dann eine vor Ort Inspektion vornehmen. Jetzt während Corona virtuell, mit Fotos und Videos vom Zuhause und Garten. Wenn das genehmigt ist werden wir sie in Kontakt bringen mit jemandem vom Care Center der die Hunde kennt um Weiteres zu besprechen/abzumachen.

B.C.:
Jede Orga. in Irland die in GH Rehoming involviert ist kann per Mail mit dem IRGT Kontakt aufnehmen und Vorschläge einreichen oder um Kostenübernahme Anfragen. Z.B. für Tierarzt. Wir prüfen das dann und treffen eine Entscheidung ob wir unterstützen können. In den Anfragen sollten das Verhältnis von Aktivitäten der Orga und deren Vermittlungsrate enthalten sein, wo die GH her kommen und ob sie sich verpflichten können monatlich die Fluktuation der Hunde upzudaten (welche Hunde dazu kommen und welche vermittelt wurden). Das gibt uns ein grösseres Verständnis für die Organisation können aufgrund einer passenden Bewerbung Unterstützung gewähren.

J.M.:
Es gibt keine Übernahmegebühr für die Adoption eines GH vom IRGT aber Spenden sind herzlich Willkommen.
Wer weitere Infos zum IRGT möchte kann unsere FB Seite besuchen. Wir zeigen Fotos der Hunde, folgen einigen vermittelten Hunden und zeigen unsere promotions Kampagnen. Momentan mit Autoaufklebern die Privatpersonen an ihren Van kleben können. So haben einige Trainer und Besitzer ihre Vans „gebrandet" um Werbung zu machen.
Wir wollen damit GH als Haustiere bewerben und die Vorurteile die es immer noch gibt ausräumen.
Visit: IRGT........

Zusammengefasst fürs Greyhound Forum von L.Schmid
Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!

Benutzeravatar
Babsy
Beiträge: 95
Registriert: Mi 6. Jan 2021, 11:27

Re: EN: GreyhoundWednesdayWisdom

Beitrag von Babsy » Di 25. Mai 2021, 10:20

GH's sind wunderbare Haustiere, sie sind fügsam, easy going, brauchen nicht all zu viel Training, 2x20 Min. Spaziergang am Tag und sie sind zufrieden auf etwas weichem bequem zu liegen.
...und das von offizieller Seite.... "gelbekbe"


Wenn ich meine so weing bewegen würde, würden die mir die Bude abreißen.... "windhund"

Benutzeravatar
Greyhound-Forum
Administrator
Beiträge: 14732
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

Re: EN: GreyhoundWednesdayWisdom

Beitrag von Greyhound-Forum » Di 25. Mai 2021, 11:02

eher sogar "rotekarte"
Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!

Antworten

Zurück zu „Ireland Information / Irland Informationen“