EN/DE: History Greyhound-Data/ Geschichtliches von der Greyhound Data

Around the Greyhound / Rund um den Greyhound
Antworten
Benutzeravatar
Greyhound-Forum
Administrator
Beiträge: 14818
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

EN/DE: History Greyhound-Data/ Geschichtliches von der Greyhound Data

Beitrag von Greyhound-Forum »

Greyhound-Data is a great resource for everyone and I wanted to point out a couple of things that I'm sure some of you know and some of you don't.
When you go to a dogs pedigree on G-D if you scroll down on the left-hand side you will see View XX Gen sire line. the XX for the more recent dogs will be a number in the 30's. If you look to the right a little you will see, almost always, Pilot. that is the dog almost all pedigrees trace back to and if you click on the direct sire line link you will see all the name in the direct sire line. The direct sire line is the top line of sires as you look at your dogs pedigree.
I would guess 95% of the dogs trace back to Pilot and the only other dog that would show as the first sire is Wilby. If you see another dog besides Pilot or Wilby post it here, but I really doubt that you will.
There are also a few people we all owe a great debt of gratitude to for making the pedigrees as complete as they are.
Around 2009 Chris Molnar came up with a program that entered all the charts for the races. The tracks had to send him the charts for each days races and then he could enter them into G-D without people entering them by hand which is how all the older races were and still are entered. When you see the charts for a dog that is from 2009 to the present those should be all his/her races.
I think it wasn't until 2011 that all the tracks were sending their information to Chris.
Next would be Martin Roper. Martin was an original G-D team member and was entering pedigrees and races from the beginning. G-D put a counter in after a number of years so you can see how many dogs and races a person entered. While Martin's counter shows almost 7,000 dogs and 10,000 races entered he probably has thousands more from before the counter was installed. Plus, on one of the forum updates it wiped out some of the numbers. Not sure why.
Martin concentrated on entering a lot of stake races since those are the dogs that shaped the industry. If you look at a dog like Real Huntsman it shows 20 something races, though he had more, and martin was probably the person that found the charts and entered them.
Then we have Ilse Rasmussen. She is now 91 years old and still enters pedigrees almost every day. As you look at a dogs pedigree and look back a few generations there is a good chance Ilse entered those dogs. Her dogs entered counter shows 339,234, but Like Martin she was an original member of G-D and her dogs entered is probably 400,000. Worldwide there are 2.3 million pedigrees enter into G-D and we don't know how many are U.S. pedigrees and how many are from other countries. So whether you use Ilse's 339,000 number of her 400,000 number she has entered a big percentage of the U.S. pedigrees.
I talk to Ilse 3 or 4 times a week and being born in 1930 and being born in Germany she grew up under Hitler. She is fascinating to talk to and she is still sharp as a tack. Her stories about growing up during the war are vivid as she describes things.
None of these people ever look for recognition so I thought it was important that people know who helped get the U.S. part of G-D to the point it's at.
We didn't do a good job preserving our history and these are some of the people that are doing what they can to go back in time and preserve what they can.
Quelle: Dick Ciampa - Beitrag aus FB

Übersetzung:
(Anm. des Übersetzer: Bei den Eintragungen über die Rennen geht es hauptsächlich um die Hunde aus den USA)
Greyhound-Data ist eine großartige Ressource für uns alle und ich wollte auf ein paar Dinge hinweisen, die sicher einige von Ihnen wissen und andere nicht.

Wenn Sie den Stammbaum eines Hundes auf G-D aufrufen und auf der linken Seite nach unten scrollen, sehen Sie „View XX Gen sire line“ (rotes Kästchen).
GD-grafik.jpg
GD-grafik.jpg (37.82 KiB) 607 mal betrachtet
Die XX für die neueren Hunde ist eine Zahl in den 30ern.

Wenn Sie ein wenig nach rechts schauen, sehen Sie, fast immer, Pilot.

Das ist der Hund, auf den fast alle Stammbäume zurückgehen und wenn Sie auf den Link „View XX Gen sire line“ klicken sehen Sie alle Namen in der direkten Vaterlinie.
Die direkte Vaterlinie ist die oberste Linie der Väter, wenn Sie sich den Stammbaum Ihres Hundes ansehen.

Ich würde schätzen, dass 95% der Hunde auf Pilot zurückgehen und der einzige andere Hund, der als erster Vater auftaucht, ist Wilby. Wenn Sie einen anderen Hund als Pilot oder Wilby sehen, posten Sie ihn hier, aber ich bezweifle wirklich, dass Sie das tun werden.
Es gibt auch ein paar Leute, denen wir alle zu großem Dank verpflichtet sind, weil sie die Stammbäume so vollständig gemacht haben, wie sie sind.
Um 2009 herum entwickelte Chris Molnar ein Programm mit dem er alle Tabellen für die Rennen eingeben konnte.
Die Rennbahnen mussten ihm die Tabellen für jeden Renntag schicken und dann konnte er sie in G-D eingeben ohne dass die Leute sie von Hand eintragen mussten wie es bei allen älteren Rennen der Fall war und immer noch ist.
Wenn Sie die Tabellen für einen Hund sehen die von 2009 bis heute reichen sollten das alle seine Rennen sein.
Ich glaube erst 2011 haben alle Rennbahnen ihre Daten an Chris geschickt.
Der nächste wäre Martin Roper. Martin war ursprünglich ein Mitglied des G-D-Teams und hat von Anfang an Stammbäume und Rennen eingegeben. G-D hat nach einigen Jahren einen Zähler eingebaut, damit man sehen kann, wie viele Hunde und Rennen eine Person eingegeben hat. Während Martins Zähler fast 7.000 Hunde und 10.000 Rennen anzeigt, hat er wahrscheinlich Tausende mehr aus der Zeit vor der Installation des Zählers. Außerdem wurden bei einer Aktualisierung des Forums einige der Zahlen gelöscht. Keine Ahnung, warum.
Martin konzentrierte sich auf die Teilnahme an vielen Pflichtrennen, da dies die Hunde sind, die die Branche geprägt haben. Wenn man sich einen Hund wie Real Huntsman anschaut, dann sind es 20 Rennen, obwohl er mehr hatte, und Martin war wahrscheinlich die Person, die die Tabellen gefunden und eingetragen hat.
Dann haben wir Ilse Rasmussen.
Sie ist jetzt 91 Jahre alt und trägt immer noch fast jeden Tag Stammbäume ein. Wenn Sie sich den Stammbaum eines Hundes ansehen und ein paar Generationen zurückblicken ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ilse diese Hunde eingetragen hat.
Der Zähler ihrer eingetragenen Hunde zeigt 339.234. Aber wie Martin war sie ein Originalmitglied von G-D und ihre eingetragenen Hunde sind wahrscheinlich mehr als 400.000.
Weltweit sind 2,3 Millionen Stammbäume in G-D eingetragen und wir wissen nicht wie viele davon aus den USA und wie viele aus anderen Ländern stammen.
Ob man nun Ilses Zahl von 339.000 oder 400.000 verwendet, sie hat einen großen Prozentsatz der US-Stammbäume eingegeben.
Ich spreche mit Ilse 3 oder 4 Mal pro Woche. Sie wurde 1930 in Deutschland geboren und wuchs unter Hitler auf. Es ist faszinierend mit ihr zu sprechen und sie ist immer noch geistesgegenwärtig. Ihre Geschichten über das Aufwachsen während des Krieges sind sehr lebendig so wie sie die Dinge beschreibt.
Keiner dieser Menschen sucht jemals nach Anerkennung, deshalb dachte ich, es sei wichtig, dass die Menschen wissen, wer dazu beigetragen hat, dass die USA als Teil von G-D so weit gekommen ist, wie sie jetzt sind.
Wir haben unsere Geschichte nicht gut bewahrt, und diese Menschen tun, was sie können, um die Zeit zurückzudrehen und zu bewahren, was sie können.
Michaela Müller fürs Greyhound-Froum
Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!
Antworten

Zurück zu „Greyhound General / Allgemein“