Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwiese in

Hier findet ihr die Orgas, die Greyhounds vermitteln
Antworten
filou007de
Beiträge: 2182
Registriert: Do 10. Mär 2011, 21:47

Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwiese in

Beitrag von filou007de » Mi 25. Jun 2014, 12:23

Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwiese in Oedt

http://www.progreyhound.de/#http://www. ... tent.shtml

Seit einiger Zeit besuche ich, auf Einladung von Marvin und Angela, die Windhundwiese in Oedt.
Eigentlich sind Windhundwiesen „nicht so mein Ding“, da meine bisherigen Erfahrungen nicht die Allerbesten waren.

Das größte Problem, aus meiner Sicht ist, dass viele Menschen der Meinung sind, sie könnten ihren Windhund auf so einem Wiesenauslauf, sofort ableinen, damit ER endlich „GAS“ geben kann. In meinen Augen ist dies eine absolut gefährliche Einstellung. Doch leider wird dies auf vielen Wiesen so praktiziert.

So musste ich oft mit ansehen, wie eine Gruppe Windis unsichere, schreckhafte und/oder kleinere, noch desorientierte Hunde mit Freuden „moppte“. Weiterhin erlebte ich, dass die Hunde von ihren Besitzern nicht auf den Freilauf vorbereitet wurden, auch unsichere Hunde einfach abgeleint wurden, nach dem Motto: "Sie sind ja einfach nur glücklich, wenn sie mal „Gas geben“ können".
Über die Folgen dieses Handelns möchte ich hier gar nicht weiter nachdenken
Ich habe auf all diesen Ausläufen Menschen vermisst, die mich als „Neuling“ einfach einmal an die Hand genommen und mir erklärt hätten, was eigentlich wirklich in einem Windhund sei es der Galgo oder der Greyhound vorgeht, wenn er die Möglichkeiten hat, so viel Raum zu nutzen, wenn er anfängt andere zu jagen.
Menschen, die mir einmal gezeigt und erklärt hätten, wie ich mich in solch einer kritischen Situation zum Wohle des Hundes verhalten sollte, um diese dann durch MEIN FEHLVERHALTEN nicht ständig zu irritieren.
Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, jeder sei sich selbst überlassen und keiner trage die Schuld, sollte etwas nicht so Schönes passieren!
Aus diesen Gründen wuchs meine Unsicherheit in diesen Freiläufen. Um meine Hunde keiner Gefahr auszusetzen, besuchte ich diese Wiesentreffen nicht mehr.

Dies änderte sich, ich vor einiger Zeit eine Einladung zur Windhundwiese nach Oedt bekam. Dieser Einladung folgte ich gerne, denn der Name des Wieseninhabers war mir schon aus vielen Erzählungen bekannt: Marvin, ein Mann, der jahrelange Erfahrung mit Windhunden haben und sehr kooperativ sein sollte. Nun bekam ich die Möglichkeit, ihn einmal persönlich kennen zu lernen. Hier ein Dank an Antje, die diesen Kontakt zustande gebracht hat.

Warum ich nun wieder auf eine Windhundwiese gehe? Diese Frage ist schnell beantwortet: Weil ich nun das Gefühl habe, dass wir, meine Hunde und ich, dort sehr gut aufgehoben sind. Es herrscht eine sehr harmonische und freundschaftliche Stimmung und es macht einfach riesigen Spaß, die Zeit mit wirklich netten Menschen zu genießen.

Einer Einladung Marvin's, unseren Pflegehunden von "PG" doch einmal einen Freilauftag auf der Wiese zu gönnen, sind wir sehr gerne gefolgt.
Wir wussten, hier sind auch unsere Vermittlungshunde gut aufgehoben, hier wird darauf geachtet, dass Mensch und Hund miteinander kommunizieren.

Unsere Pflege- Greys, die bisher einen Freilauf in dieser Form noch nicht kannten, fanden innerhalb von wenigen Minuten prima Kontakt zu den schon dort vorhandenen Windhunden. Sie wurden mit Einfühlungsvermögen und Geduld fachmännisch in die vorhandene Gruppe integriert.

Am Ende des Tages hatten wir Menschen alle das Gefühl, dass unsere Pflegehunde sich „galgo-greywohl“ gefühlt haben und sie sich nach Herzenslust austoben konnten!
Danke, lieber Marvin, für Dein Vertrauen, Deine Hilfsbereitschaft und Deine immer währende Geduld!!!!

Danke auch für Dein Vertrauen in ProGreyhound, dass Du uns die Schlüssel Deiner privaten Windhundwiese überlassen hast, um uns die Möglichkeit zu geben, unsere Pflegehunde dort laufen zu lassen. Weiterhin unseren Interessenten die Möglichkeit zu bieten, unsere Pflegis im Freilauf kennenzulernen.

Unser erster Wiesenbesuch, gemeinsam mit unseren Pflegehunden, fand am Freitag, den 13.06.14 auf „Marvins Wiese“ statt. Dort bekam Bob nicht nur die Chance auf einen schönen Tag mit Freilauf, sondern auch auf eine eigene Familie, die er nun endlich gefunden hat.

Danke Marvin, danke Christof (Christof ist der neue Besitzer von Bob), dass Ihr Bob dies ermöglicht hab …



Ein kleiner Bericht von
Rosi Faßbender
für das Team von ProGreyhound

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße

Annette und die Chaostruppe


„Was immer du tust oder unterlässt hat Folgen“

filou007de
Beiträge: 2182
Registriert: Do 10. Mär 2011, 21:47

Re: Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwies

Beitrag von filou007de » Mi 25. Jun 2014, 12:25

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße

Annette und die Chaostruppe


„Was immer du tust oder unterlässt hat Folgen“

filou007de
Beiträge: 2182
Registriert: Do 10. Mär 2011, 21:47

Re: Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwies

Beitrag von filou007de » Mi 25. Jun 2014, 12:26

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße

Annette und die Chaostruppe


„Was immer du tust oder unterlässt hat Folgen“

Benutzeravatar
lonja
Beiträge: 2006
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 18:55

Re: Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwies

Beitrag von lonja » Mi 25. Jun 2014, 16:20

Das ist aber schön, dass ihr so einen Ort gefunden habt "daumen" , ganz toll!!!
Grüsse
Lonja mit Ally
Bild

Benutzeravatar
greycie
Beiträge: 13815
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 06:44

Re: Ein Besuch mit unseren Pflegehunden auf der Windhundwies

Beitrag von greycie » Mi 25. Jun 2014, 17:51

Marvin und seine Wiese :-)

Schön! Freut mich, das ihr sie nutzen konntet
Michaela
Bild
Nur wer einmal seinen Windhund jagen gesehen hat, der weiß, was er an der Leine hat!

Antworten

Zurück zu „Greyhound Orgas“